Fernanda Melchor
 

Fernanda Melchor, geboren 1982 in Veracruz (Mexiko), hat bereits in verschiedenen Anthologien Texte veröffentlicht und zwei angesehene journalistische Preise gewonnen, bevor sie 2013 die literarische Bühne mit zwei spektakulären Büchern betrat: Im Frühjahr veröffentlichte sie den Reportagenband "Aquí no es Miami" und im Herbst desselben Jahres erschien ihr erster Roman "Falsa Liebre". Beide Bücher wurden von der Presse und der Öffentlichkeit hoch gelobt. Das namhafte mexikanische Magazin La Tempestad feierte sie als die aufregendste Newcomerin des Jahres. Melchor lebt und arbeitet in Puebla, Mexiko.