Frank Fischer
 

Frank Fischer, geboren 1977 in Weißenfels, studierte Informatik, Germanistik und Hispanistik in Leipzig und London und ist Ancien Pensionnaire de l'École Normale Supérieure in Paris. Er arbeitete unter anderem im Kulturreferat des Goethe-Instituts Buenos Aires und in der Schlussredaktion der 21. Auflage der Brockhaus-Enzyklopädie. Frank Fischer schrieb für die Süddeutsche Zeitung, die Jungle World, den Freitag, Die Welt und ZEIT Online. Er ist außerdem Gründer und Herausgeber des Online-Feuilletons Der Umblätterer, das 2010 für den Grimme Online Award nominiert war. Bei SuKuLTuR Berlin sind von ihm erschienen: "Die Zerstörung der Leipziger Stadtbibliothek im Jahr 2003" (2005), "Die Südharzreise" (2010), "Der Louvre in 20 Minuten" (2011) und "Weltmüller" (2012).