Literarische Agentur Gaeb & Eggers


Menü

Christine Drews
© Teresa Rothwangl

Christine Drews

Christine Drews, geboren und aufgewachsen in Osnabrück, studierte Germanistik und Psychologie in Bonn. Schon während ihres Studiums arbeitete sie als Redakteurin für verschiedene TV-Formate und schrieb nach dem Magisterabschluss als Autorin für zahlreiche Comedy-Serien, bis sie sich 2002 selbstständig machte. Seitdem verfasst Christine Drews Drehbücher für Filme und TV-Serien und veröffentlichte mit Schattenfreundin 2013 bei Lübbe ihren ersten Roman, der in sechs Sprachen übersetzt und fürs ZDF verfilmt wurde. Zahlreiche weitere Romane folgten, darunter die erfolgreiche Münster-Krimireihe um die Kommissare Charlotte Schneidmann und Peter Käfer. Neben Kriminalromanen und Thrillern schreibt Christine Drews Familienromane, die im Ullstein-Verlag erscheinen (2017 Sonntags fehlst du am meisten, 2018 Ein Tag hat viele Farben). 2020 erschien unter ihrem Pseudonym Emmi Johannsen mit Mordseeluft der erste Band einer neuen Krimi-Reihe, die auf Borkum spielt. 2021 folgte mit Mordseestrand der zweite Teil dieser Reihe, die 2022 mit Mordseefest fortgesetzt wurde, der sofort auf die Spiegel-Bestsellerliste einstieg. Im März 2023 erscheint mit „Mordseebrand“ der vierte Teil der erfolgreichen Reihe. 2021 veröffentlichte Christine Drews außerdem den Roman Freiflug, der im DuMont Buchverlag erscheint, und an dessen Verfilmung im Moment gearbeitet wird. 2023 erscheint ihr neuer Roman Großraumdisco*, ebenfalls bei DuMont. Nachdem Christine Drews einige Jahre in England gelebt hat, wohnt sie heute mit ihrer Familie in Köln.